Woran lässt sich eine gute Hausverwaltung erkennen?

Als Hausverwaltung bezeichnet man gewöhnlich eine professionelle Verwaltung einer größeren Anzahl von Mietobjekten. Professionell bedeutet in diesem Sinne, dass ein externes Unternehmen per Vertrag mit der Erledigung von bestimmten Dienstleistungen beauftragt wird. Diese Dienstleistungen einer Hausverwaltung gliedern sich in einen kaufmännischen sowie einen technischen Teil.

Was sind die typischen Aufgaben einer Hausverwaltung?

Zu den typischen Aufgaben einer Hausverwaltung gehören u.a. die Ausgestaltung der Mietverträge, die Betreuung der Mieter, die Erstellung der Nebenkostenabrechnungen, die Vereinnahmung und Verwaltung der Mieten, oder die Verwaltungen der Kautionskonten. Je nach Vertragsgestaltung können Hausverwaltungen auch die Verwaltung von technischen Dienstleistern wie. z.B. für die Wartung der Aufzüge, oder der Gebäudereinigung und Grundstückspflege übernehmen.

Welche beruflichen Qualifikationen sind für einen Hausverwalter notwendig?

Die Hausverwaltung ist eine freiberufliche Dienstleistung. In Deutschland gibt es dafür keine berufsbezogenen Vorgaben. Für die alltägliche Arbeit des Hausverwalters ist die Ausbildung als Immobilienkaufmann hilfreich, jedoch nicht vorgeschrieben. Weitergehende Kenntnisse werden an Berufsakademien sowie an Fachhochschulen zu den Bereichen Bewirtschaftung und Management von Immobilien vermittelt. Von einem Hausverwalter wird ein breites Wissen erwartet, das neben kaufmännischen Details auch juristische Kenntnisse zum Mietrecht einbezieht. Die freiberufliche Tätigkeit als Hausverwalter wird als ein selbstständiges Gewerbe bei der örtlichen Gemeinde angemeldet. Ein Wechsel hin zu einer gewerblichen Tätigkeit mit der daraus resultierenden Gewerbesteuerpflicht ergibt sich aus der steigenden Zahl an verwalteten Wohneinheiten. Nach der Gewerbeanmeldung akquiriert der Hausverwalter Neukunden, um seinen Wohnungsbestand zu erhöhen.

Wie finden Vermieter die geeignete Hausverwaltungsfirma?

Die Eigentümer der betreffenden Mietwohnungen möchten die Verwaltung ihrer Mietobjekte gerne derjenigen Hausverwaltung übertragen, die ihnen dafür am besten geeignet erscheint. Auf die Ausschreibung einer Hausverwaltung werden sich erfahrungsgemäß mehrere Unternehmen bewerben. Eine seriös wirkende Firmenwebsite vermittelt einen ersten positiven Eindruck der Firma. Eine gute Firmenwebsite informiert zudem detailliert über das Leistungsspektrum sowie bestehende Referenzen. Spätestens auf gezielte Nachfrage sollte die Firma die fachlichen Qualifikationen ihrer Mitarbeiter vorlegen. Die räumliche Nähe zwischen Sitz der Hausverwaltung und den Wohnobjekten ist ebenso ein wichtiger Aspekt. Je nachdem, welche Aufgaben im Leistungskatalog vorgesehen sind, muss die Hausverwaltung zügig vor Ort sein können. Selbstverständlich mit entscheidend ist auch der Preis.

Kategorie: Allgemein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

Menü