Nachmieter gesucht? – Tipps für eine erfolgreiche Nachmietersuche

Die Suche nach einem geeigneten Nachmieter ist eigentlich Sache des Vermieters. Oft genug wird jedoch auch schon mal vom Mieter nach einem Nachmieter gesucht. Dies kann verschiedene Beweggründe haben. Die Suche nach dem Nachmieter muss sich gar nicht schwierig gestalten, wenn man sie geplant und routiniert angeht.

Warum einen Nachmieter suchen?

Wenn der Auszug aus der aktuellen Wohnung feststeht, kann es sein, dass man sehr schnell eine neue Wohnung findet. In diesem Fall kommt man nur dann vor der Kündigungsfrist aus dem alten Mietvertrag heraus, wenn man einen geeigneten Nachmieter findet. Das bedeutet, dass man sich selber auf die Suche machen muss. Vielleicht muss man auch aus beruflichen Gründen zügig umziehen und möchte sich keine doppelte Mietzahlung aufbürden. Die Gründe für die Suche nach dem Folgemieter sind ganz individuell. In jedem Fall muss man vorab mit dem Vermieter absprechen, dass man einen Nachmieter stellen möchte. Hat er die Bitte abgesegnet, kann man sich auch schon auf die Suche begeben.

Wo finde ich einen neuen Mieter?

Nachmieter findet man dort, wo auch der Eigentümer der Wohnung einen Nachfolger finden würde. Man könnte die Wohnung beispielsweise in der Tageszeitung inserieren, meistens aber läuft die Suche heutzutage online ab. Dort erregt man mehr Aufmerksamkeit und erreicht mehr Menschen – auch diejenigen, die derzeit noch weiter weg wohnen und gar nicht auf die Idee kommen, die regionale Tageszeitung zu lesen.

Worauf sollte bei der Anzeige geachtet werden?

In die Anzeige sollte man hineinschreiben, dass man der aktuelle Mieter der Wohnung ist und nicht der Eigentümer, das wollen Interessenten gerne vorher wissen. Besichtigungstermine kann man dann immerhin frei arrangieren. Je nach Absprache mit dem Eigentümer muss dieser zum Besichtigungstermin allerdings dabei sein. Zudem sollte man sich mit ihm absprechen, welche Kriterien ein neuer Mieter zu erfüllen hat. Es brächte immerhin wenig, ihm einen Nachmieter vorzustellen, der dann nicht passt – denn dann müsste man direkt wieder weitersuchen.

Was macht einen guten Nachmieter aus?

Wenn man den Besichtigungstermin mit dem potenziellen Nachmieter alleine hat, sollte man die Kriterien des Eigentümers so genau wie möglich kennen. Dann kann man die richtigen Fragen stellen und ihm eine Auswahl an Nachmietern vorstellen, die wirklich zu ihm passen könnten. Grundsätzlich ist es wichtig, dass der Mieter ein Einkommen hat; Nachweise darüber werden zwar nicht immer gefordert, sollten aber für den Fall der Fälle erbracht werden können. Manche Eigentümer verlangen auch den Einblick in die Selbstauskunft bei der Schufa – zumindest kann das nicht schaden. Die Konditionen wie Miethöhe und Kaution sollten ebenfalls gleich besprochen werden, damit der potenzielle neue Mieter nicht noch böse überrascht wird und vielleicht doch ablehnt. Wenn weitere Bedingungen mit dem Einzug in die Wohnung einhergehen, beispielsweise der Verzicht auf Haustiere, dann sollte man auch das offen kommunizieren, denn einen Nachmieter wird man nur dann für sich gewinnen können, wenn es wirklich passt.

Tipp zur Mietkaution

Wenn der potentielle Nachmieter die Mietkaution nicht in bar stellen kann, gibt es moderne Alternativen wie die Mietbürgschaft. Hierbei werden nicht drei Monatsmieten fällig, gezahlt werden muss nur ein günstiger Jahresbeitrag.

Kategorie: Allgemein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

Menü